Logo Tatort Jungfrau by Peter Denlo
Denlo Productions GmbH
Birmensdorferstrasse 198
CH – 8003 Zürich
Büro: +41 44 450 1327

Die Lösung

Wer hat wen umgebracht?

Der Mord an Lisa Locher
Luc Montvoie hat Lisa Locher erstochen.
Luc Montvoie bespitzelte im Auftrag einer dubiosen Firma verschiedene Personen, die etwas mit medizinischen Heilmitteln zu tun haben. So war er anscheinend auch auf Andrina Vogt angesetzt worden, konnte jedoch schnell herausfinden, dass sie nur ein kleiner, unbedeutender Fischim grossen Teich des Schwarzmarktes ist. 
Luc Montvoie wurde auch auf Lisa Locher angesetzt. Er schleuste sich als ihr Liebhaber in ihr Leben ein und bespitzelte sie so aus nächster Nähe. Luc erfuhr, dass Lisa ihre Fusspilzcreme verkaufen will und so die Welt von Fusspilz befreien möchte. Lisa Locher unterschrieb am Samstag, 26. Januar einen Vertrag mit der Firma Bio-Med. Am Montag darauf hätte sie das Rezept ihrer Fusspilzcreme an ihren Vertragspartner übergeben sollen. Die Pharmaindustrie musste dies Verhindern und gab Luc unter dem Decknamen "Biting Wolf" den Auftrag, die "Kräuter-Hexe" Lisa Locher endgültig aus dem Weg zu räumen.
Beim Mittagessen mit Andrina Vogt am 26. Januar im Hotel Eiger in Grindelwald lässt Luc Montvoie ein Steakmesser mitgehen. Doch bereits kurz darauf entwendet seine weitere Liebhaberin Kim Ye-Eun dieses Messer aus seiner Jacke. Luc wollte mit diesem Messer wohl Lisa ermorden. In der Küche des Chalet Silberbock fehlt das Steakmesser jedoch in seiner Jackentasche. So greift er zuerst zum zackigen Brotmesser, das auf dem Tisch liegt. Da dies zu wenig spitzig ist, lässt es im Bauch des Opfers stecken und macht dann mit dem Küchenmesser weiter, das er auch auf dem Tisch findet. Alles geht sehr schnell. Montvoie sieht wohl, dass er von draussen von Linda Frost beobachtet wird und flieht durch den Flur und Neringas Badezimmer nach draussen. Er fährt zurück nach Grindelwald, wo er am Bahnhof das blutverschmierte Küchenmesser in einen Abfalleimer wirft. 

Der Mord an Luc Montvoie
Dorli Locher hat Luc Montvoie erstochen.
Luc Montvoie hat für den Mord an Lisa Locher sozusagen die Todesstrafe bekommen. Aber immer langsam: Die Polizei findet in den Haaren der toten Lisa Locher einen Pin in Form eines Sterns. Sie zeigen diesen Pin allen Verdächtigen, doch niemand will ihn erkennen. Mindestens zwei Personen lügen. Andrina Vogt und Dorli Locher erkennen den Stern sofort. Andrina, weil sie Luc an diesem Tag mehrmals gesehen hat. Dorli, weil sie Luc am Vortag beim Foto Fritz in Wengen begutachtet hat. Doch beide verraten der Polizei nicht, dass sie nun wissen, wer Lisa auf dem Gewissen hat. Lisa hatte in ihrer Rede an die Chalet-Mitbewohner verraten, dass Luc im Hotel Gletschergarten in Grindelwald übernachte. Das war jedenfalls was Luc Lisa erzählt hatte. Von seinem Wohnmobil wusste Lisa natürlich nichts.
Dorli ging also am nächsten Morgen nach Grindelwald und wollte ihn vor dem Hotel abpassen. Dafür versteckte sie sich in der Toilette beim Heimatmuseum. Als sie begriff, dass sich Luc gar nicht im Hotel befindet, spazierte sie zurück Richtung Bahnhof. Vor dem Hotel Eiger traf sie auf Luc und zusammen gingen sie runter zur Downtown Lodge, wo zwei Koreaner Zeugen ihres Streits wurden. Wahrscheinlich wollte Luc sie in eine Falle locken und brachte sie zu seinem Wohnmobil. Doch für Dorli war das die perfekte Location, um ihn runter zu stechen. Dafür benutze sie das Steakmesser, dass sie am Freitagabend Andrina Vogt im Bergrestaurant Kleine Scheidegg entwendet hatte. Sie fuhr dann mit dem Wohnmobil runter nach Grund, wo sie gesehen wurde, wie sie Schneeketten montierte. Und kurz darauf wurde sie gesehen, wie sie die Leiche in einen Müllcontainer im Itramen-Egg verschwinden liess. Dorli Locher rächte sich also an Luc Montvoie dafür, dass er ihre Tochter ermordet hatte. 
 
Der Mord an Jack Power
Dorli Locher hat Jack Power umgebracht. 
Dorli wurden bereits im letzten Sommer angefragt, ihre Tochter aus dem Weg zu räumen. Doch Dorli dachte, es sei ein Bluff, ein schlechter Scherz und reagierte nicht darauf. Am Mittwoch, 23. Januar sitzen Dorli, Lisa, Roger, Andrina und Duncan im Eiger Pub in Mürren. Dort findet Lisa in dem amerikanischen Magazin Newsweek den Mordauftrag an "Biting Wolf". Fortan weiss Dorli, dass es die Pharmalobby mit Lisa ernster meint, als sie gedacht hatte. Am gleichen Abend entwendet Dorli in der Küche des Chalets das spitze Küchenmesser, um allzeit bereit zu sein. Sie strengt Ihre Hirnzellen an, um herauszufinden, wer der Auftragskiller sein könnte. Da begreift sie es plötzlich: Jack Power! Er macht Lisa dauernd Avancen, will mit ihr alleine sein, er ist ein Amerikaner und liest daher wohl auch Newsweek und für Dorli kann es kein Zufall sein, dass er das Chalet neben ihnen gemietet hat. Sie überlegt sich also kurzerhand einen Plan, um Jack Power ausser Gefecht zu setzen. Sie lockt ihn am Abend des 25. Januar auf die Kleine Scheidegg und organisiert ein Abendessen mit den anderen Chalet-Bewohner, damit sie nicht nur ein Alibi hat, sondern die Schuld auch auf die anderen abwälzen kann. Dort oben, während starkem Schneefall, ersticht Dorli Jack Power hinter der Villa Maria mit dem Küchenmesser aus dem Chalet Silberbock. Sie muss ihn gar nicht gross mit Schnee bedecken. Die Natur hilft ihr, die Leiche zu verstecken – für fast ein halbes Jahr. Nach diesem Mord hat Dorli das Gefühl, ihrer Tochter kann nichts mehr passieren. Umso grösser ist der Schock rund 24 später, also Dorli Lisa erstochen in der Küche findet. Dorli begreift, sie hat den falschen umgebracht. Jack Power war unschuldig. Der wahre Auftragskiller ist Luc Montvoie – nun muss Dorli aus Rache auch noch ihn um die Ecke bringen. 

Kinder-Krimi
Die korrekten Lösungsworte waren "ERDBEEREN" und "BAERLAUCH".